Agho Ransomware entfernen

Agho Ransomware (auch als AghoRansomware bekannt) ist eine der Tausenden von Infektionen, die erstellt wurden, um Dokumente, Videos, Präsentationen, Projekte, Notizen, Fotos und andere persönliche Dateien zu beschädigen. Diese Infektionen beschädigen diese Art von Dateien, weil sie die Opfer dort treffen wollen, wo es am meisten weh tut. Wenn Systemdateien beschädigt wurden, konnten sie ersetzt und das System neu installiert werden. Wenn jedoch persönliche Dateien verschlüsselt werden, können die Opfer in Panik geraten und verzweifeln. Dies ist ein Rezept für eine Katastrophe, da Cyberkriminelle wissen, dass es einfacher ist, gefährdete Personen zu betrügen. Hoffentlich müssen Sie Agho Ransomware noch nicht löschen, und Sie haben Zeit, Ihre persönlichen Dateien und auch Ihr Windows-Betriebssystem zu sichern. Wir besprechen, wie das geht und wie die Infektion entfernt wird, wenn sie sich einschleicht. Lesen Sie weiter, wenn Sie interessiert sind, und verwenden Sie den Kommentarbereich unten, wenn Sie die Diskussion fortsetzen möchten.

Wenn Sie versuchen, Ihr System vor Agho Ransomware, seinen Klonen aus der STOP Ransomware-Familie (z. B. Sglh Ransomware und Lisp Ransomware) oder anderen Infektionen zu schützen, müssen Sie bei Spam-E-Mails, Downloadern und nicht gepatchten Sicherheitslücken äußerst wachsam sein. Dies schafft die Sicherheits-Backdoors für Cyberkriminelle, die Malware löschen oder sogar dazu bringen können, sie ganz einfach auszuführen. Wenn das System über ein zuverlässiges Sicherheitssystem verfügt, sollte Malware sofort erkannt und entfernt werden. Wenn das System jedoch nicht gesichert ist, kann die Ransomware lautlos einschalten, ohne dass Alarmglocken läuten. Nach dem ersten Angriff verschlüsselt Agho Ransomware die Dateien mit einem eindeutigen Verschlüsselungsschlüssel. Dies stellt sicher, dass Opfer keine öffentlichen Entschlüsseler verwenden können, um ihre Dateien freizugeben. Trotzdem wurde ein Entschlüsseler für STOP Ransomware entwickelt. Hoffentlich können Sie Ihre Dateien mit diesem Tool wiederherstellen, aber seien Sie vorsichtig, wenn Sie es installieren. Beachten Sie, dass Sie möglicherweise mit gefälschten Werkzeugen konfrontiert sind, die tatsächlich andere Infektionen verbergen.

Da der kostenlose Entschlüsseler keine vollständige Entschlüsselung zu bieten scheint, stecken die Opfer von Agho Ransomware wahrscheinlich an einer schrecklichen Stelle fest. Nach der Verschlüsselung werden die beschädigten Dateien grundsätzlich gesperrt. Sie können feststellen, welche beschädigt wurden, indem Sie sich ihre Namen ansehen, da die Erweiterung ".agho" angehängt werden sollte. Die Dateien sind "gesperrt", da die Daten geändert wurden und normale Programme sie nicht entschlüsseln können, um die Dateien wieder lesbar zu machen. Dafür ist der Entschlüsseler gedacht, und Agho Ransomware wurde erstellt, damit Cyberkriminelle ihren eigenen Entschlüsseler verkaufen können. Können Sie darauf vertrauen, dass sie Ihnen dieses Tool zur Verfügung stellen? Das können Sie natürlich nicht, und deshalb sollten Sie den Versprechungen, die über die Datei "_readme.txt" gemacht wurden, nicht glauben. Es ist der Lösegeldschein, der zur Infektion gehört, und er soll Sie davon überzeugen, den Angreifern eine E-Mail zu senden (helpmanager@mail.ch oder restoremanager@airmail.cc) und dann ein Lösegeld zu zahlen (490 USD). Dies ist ein perfekter Betrug, da die Angreifer wissen, dass Opfer im Allgemeinen keine andere Option haben, und es gibt auch niemanden, der anonyme Transaktionen zurückgeben oder die Angreifer dazu bringen kann, einen Entschlüsseler zu senden.

Grundsätzlich wurde Agho Ransomware erstellt, um Geld von Ihnen zu betrügen. Wenn Sie nicht zusammen mit Ihren Dateien Geld verlieren möchten, möchten Sie sich von der Lösegeldnotiz fernhalten. Sogar das Versenden von E-Mails an die Angreifer kann äußerst gefährlich sein. Denken Sie daran, dass die Ransomware selbst häufig über Spam-E-Mails verbreitet wird. Daher möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse nicht offenlegen, um die Verbreitung neuer Malware-Starter für die Angreifer noch einfacher zu machen. Wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der Sie Agho Ransomware entfernen müssen, ist es absolut das Beste für Sie, Anti-Malware-Software zu installieren. Diese Software kann die Bedrohung automatisch löschen und Ihr System für die Zukunft sichern. Obwohl Ihre Dateien nicht wiederhergestellt werden können, können Sie dies möglicherweise mit einem kostenlosen Entschlüsseler tun oder Sicherungskopien verwenden, um die Dateien zu ersetzen. Die Existenz von Ransomware ist einer der Hauptgründe, warum das Sichern von Dateien und das Erstellen von Kopien davon äußerst wichtig ist. Vergessen Sie das in Zukunft nicht.

Verhalten von Agho Ransomware

  • Installiert sich ohne Berechtigungen
  • Änderungen des Benutzers homepage
  • Stiehlt oder nutzt Ihre vertraulichen Daten
  • Agho Ransomware zeigt kommerzielle Werbung
  • Agho Ransomware verbindet mit dem Internet ohne Ihre Erlaubnis

Agho Ransomware erfolgt Windows-Betriebssystemversionen

  • Windows 8 25% 
  • Windows 7 32% 
  • Windows Vista 10% 
  • Windows XP 33% 

Achtung, mehrere Anti-Viren-Scanner möglich Malware in Agho Ransomware gefunden.

Antiviren-SoftwareVersionErkennung
Kingsoft AntiVirus2013.4.9.267Win32.Troj.Generic.a.(kcloud)
McAfee5.600.0.1067Win32.Application.OptimizerPro.E
VIPRE Antivirus22702Wajam (fs)
Tencent1.0.0.1Win32.Trojan.Bprotector.Wlfh
Baidu-International3.5.1.41473Trojan.Win32.Agent.peo
McAfee-GW-Edition2013Win32.Application.OptimizerPro.E
K7 AntiVirus9.179.12403Unwanted-Program ( 00454f261 )
Qihoo-3601.0.0.1015Win32/Virus.RiskTool.825
NANO AntiVirus0.26.0.55366Trojan.Win32.Searcher.bpjlwd
Malwarebytes1.75.0.1PUP.Optional.Wajam.A
Dr.WebAdware.Searcher.2467
VIPRE Antivirus22224MalSign.Generic
Malwarebytesv2013.10.29.10PUP.Optional.MalSign.Generic
Download-Tool zum EntfernenEntfernen Sie Agho Ransomware

Agho Ransomware-Geographie

Agho Ransomware aus Windows entfernen

Agho Ransomware von Windows XP zu entfernen:

  1. Ziehen Sie die Maus-Cursor auf der linken Seite der Task-Leiste, und klicken Sie auf Starten , um ein Menü zu öffnen.
  2. Öffnen Sie die Systemsteuerung , und doppelklicken Sie auf Software hinzufügen oder entfernen. win-xp-control-panel Agho Ransomware
  3. Entfernen Sie die unerwünschten Anwendung.

Entfernen von Agho Ransomware von Windows Vista oder Windows 7:

  1. Klicken Sie auf Start im Menü in der Taskleiste und wählen Sie Systemsteuerung. win7-control-panel Agho Ransomware
  2. Wählen Sie Programm deinstallieren , und suchen Sie die unerwünschte Anwendung
  3. Mit der rechten Maustaste die Anwendung, die Sie löschen möchten und klicken auf deinstallieren.

Entfernen von Agho Ransomware von Windows 8:

  1. Mit der rechten Maustaste auf die Metro UI-Bildschirm, wählen Sie alle apps und dann Systemsteuerung. win8-control-panel-search Agho Ransomware
  2. Finden Sie Programm deinstallieren und mit der rechten Maustaste die Anwendung, die Sie löschen möchten.
  3. Wählen Sie deinstallieren.

Agho Ransomware aus Ihrem Browser entfernen

Entfernen von Agho Ransomware aus Internet Explorer

  • Alt + T machen, und klicken Sie dann auf Internetoptionen.
  • In diesem Abschnitt wechselt zur Registerkarte 'Erweitert' und klicken Sie dann auf die Schaltfläche 'Zurücksetzen'. reset-ie Agho Ransomware
  • Navigieren Sie auf den "Reset-Internet Explorer-Einstellungen" → dann auf "Persönliche Einstellungen löschen" und drücken Sie auf "Reset"-Option.
  • Danach klicken Sie auf 'Schließen' und gehen Sie für OK, um Änderungen gespeichert haben.
  • Klicken Sie auf die Registerkarten Alt + T und für Add-ons verwalten. Verschieben Sie auf Symbolleisten und Erweiterungen und die unerwünschten Erweiterungen hier loswerden. ie-addons Agho Ransomware
  • Klicken Sie auf Suchanbieter , und legen Sie jede Seite als Ihre neue Such-Tool.

Löschen von Agho Ransomware aus Mozilla Firefox

  • Wie Sie Ihren Browser geöffnet haben, geben Sie about:addons im Feld URL angezeigt. firefox-extensions Agho Ransomware
  • Bewegen durch Erweiterungen und Addons-Liste, die Elemente, die mit etwas gemein mit Agho Ransomware (oder denen Sie ungewohnte empfinden) löschen. Wenn die Erweiterung nicht von Mozilla, Google, Microsoft, Oracle oder Adobe bereitgestellt wird, sollten Sie fast sicher, dass Sie diese löschen.
  • Dann setzen Sie Firefox auf diese Weise: Verschieben Sie auf Firefox -> Hilfe (Hilfe im Menü für OSX Benutzer) -> Informationen zur Fehlerbehebung. SchließlichFirefox zurücksetzen. firefox_reset Agho Ransomware

Agho Ransomware von Chrome zu beenden

  • Geben Sie im Feld angezeigte URL in chrome://extensions. extensions-chrome Agho Ransomware
  • Schauen Sie sich die bereitgestellten Erweiterungen und kümmern sich um diejenigen, die finden Sie unnötige (im Zusammenhang mit Agho Ransomware) indem Sie Sie löschen. Wenn Sie nicht wissen, ob die eine oder andere ein für allemal gelöscht werden muss, einige von ihnen vorübergehend deaktivieren.
  • Starten Sie Chrome.chrome-advanced Agho Ransomware
  • Sie können optional in chrome://settings in der URL-Leiste eingeben, wechseln auf Erweiterte Einstellungen, navigieren Sie nach unten und wählen Sie die Browsereinstellungen zurücksetzen.
Download-Tool zum EntfernenEntfernen Sie Agho Ransomware

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *